+49 2043 295084-0

HeadBlog

Geschrieben am 24. Mai 2018
von Marc Fessenbecker

Die DSGVO – Punktmacher kann dazu einen helfenden Beitrag leisten

Die Datenschutzgrundverordnung tritt am 25.05.2018 nun endgültig und verbindlich in Kraft. Der Sinn dahinter ist, dass das Datenschutzrecht für die komplette EU vereinheitlicht wird und der Nutzer seine Daten besser kontrollieren und schützen können soll. Das bedeutet, dass viele Unternehmen spätestens jetzt umrüsten müssen, um, bei einem Verstoß gegen das geltende Recht, …

mehr ...
Geschrieben am 18. Mai 2018
von André Brömmel

Bei Anruf, Termin. Warum Kunden bei Punktmacher nur 1x anrufen müssen.

1x anrufen und direkt einen Termin erhalten? Wo gibt’s denn sowas? Wo das Procedere “Bei Anruf, Termin” besteht, sind Kunden, also Auftraggeber, hoch erfreut. Dieses Vorgehen spart Zeit, Geld und Nerven. Kunde ruft an. Ansprechpartner im Unternehmen ist nicht da. Kunde bittet um Rückruf. Ansprechpartner braucht durchschnittlich 3 Anrufversuche, um den Kunden …

mehr ...
Geschrieben am 27. April 2018
von André Brömmel

Tagespraktikum bei den Punktmachern – Aus der Sicht von Pierre-Maurice

Ein Blick hinter die Kulissen von Werbemachern: Pierre-Maurice besucht für einen Tag die Punktmacher im Rahmen seines Berufsfeld-Erkundungstages. Wie er unsere Agentur erlebt, was für Eindrücke er macht und vor allem was er mitnimmt, hat er im Folgenden selbst beschrieben. Mein Tagespraktikum bei den Punktmachern  Als ich morgens um 9:00 Uhr am …

mehr ...
Geschrieben am 20. April 2018
von André Brömmel

Neu gemacht: Website für Gotsch GmbH auch genutzt für “Einladungsmanagement”

Warum Unternehmen bei Punktmacher nur Websites mit CMS (Content Management System) bekommen. Über ein gutes CMS lässt sich “mal eben” unter anderm das “Einladungsmanagement” in abgespeckter Form einrichten. Ein Beispiel aus der Praxis – und warum eine Website ohne CMS eine Frechheit ist Punktmacher hat den Auftrag angenommen, ca. 200 Gäste zum …

mehr ...
Geschrieben am 28. März 2018
von André Brömmel

PowerPoint Master erstellen – sicher und einheitlich Marken repräsentieren

Produkte und Leistungen wollen gut präsentiert werden. Dazu eignen sich Präsentationsprogramme wie zum Beispiel Impress Keynote Prezi Google Präsentationen emaze oder eben PowerPoint Und weil die meisten Unternehmen mit Microsoft Office Lösungen arbeiten, ist PowerPoint wohl auch der “Standard” in Deutschlands Unternehmen. Wenn mehr als 1 Person regelmäßig Präsentationen erstellt, lohnt sich …

mehr ...