Headlines gestalten – hier für BRÖTJE im Kundenmagazin „Dran!„

News vom 4. Oktober 2016
Auf den Punkt:

Wer Typografie gestalten kann, erhält schneller die Aufmerksamkeit von Zielgruppen.

Nicht häufig bieten sich Gelegenheiten, mit Typografie gestalterisch umzugehen, geben doch bestehende Corporate Designs genau vor, wie mit Headlines, Texten und Bildern umzugehen ist. Das ist bei BRÖTJE Heizung aus Rastede eigentlich nicht anders. In dem Kundenmagazin „Dran!“ ist der Spielraum allerdings größer.

Spielräume müssen kreativ genutzt werden, um Botschaften schneller zu vermitteln.

Statt der einfachen Headline „Schlauer werden“ gestaltete Punktmacher diese: aus dem „u“ wurde die Glühbirne als Symbol für Wissen (und Geistesblitze).

 

Diese Form der Kreation ist kein Selbstzweck. Kreativität bis hin zur Kunst ist in dem Augenblick sinnvoll, wenn sie die Botschaft schneller, einfacher und attraktiver zu vermitteln vermag. Demgegenüber steht das einfache sog. Setzen des Wortes oder der Headline, die im Kontrast dazu ggf. droht, innerhalb der Publikation unterzugehen.

 

Intelligente Gestaltung hilft, den Inhalt verständlich zu machen, ohne zu lesen. Vielmehr reicht das bloße Wahrnehmen des Textes.

 

Yasemin Sever, tätig in der Kreation bei Punktmacher, hat diesen kleinen aber feinen Kunstgriff vollbracht. Neben dem internen Lob für die gesamte Arbeit und Mitarbeit an der „Dran!“ darf sie sich der Verbreitung mehrerer tausend Exemplare in ganz Deutschland sicher sein.

 

Ich bin stolz und dankbar, wenn Mitarbeiter/-innen aus Kleinigkeiten etwas Besonderes machen. Denn wie so oft, sind es die Details, die Publikationen lesefreundlich und abwechslungsreich machen.

André Brömmel, Geschäftsführer

News vom 4. Oktober 2016
Auf den Punkt:

Wer Typografie gestalten kann, erhält schneller die Aufmerksamkeit von Zielgruppen.