+49 2043 295084-0

Der Machende ist des Quatschenden Tod – Postkarten bestellen, einen Punkt machen.

News vom 23. Juni 2019

Postkarte kostenlos erhalten: Erinnerung daran, die Realisierung nicht zu vergessen

Punktmacher ist der Ansicht, dass kleine und schnelle Teilschritte wichtig sind, um die Motivation von Mitarbeitern wie auch von Kunden hoch zu halten. Um das nicht zu vergessen, hat Punktmacher ein Bild/Visual entwickelt, das diesen Umstand auf den Punkt bringen und daran erinnern soll, dass es vor allem darum geht, zu handeln.

Wenn die Theorie die Überhand gewinnt und Kommunikation in der Zielgruppe nicht sichtbar wird, sagen wir von Punktmacher “da wird der Machende des Quatschenden Tod”. Damit möchte Punktmacher für schnellere Umsetzungen sensibilisieren. Ein gutes Beispiel dafür ist z.B. das Pareto-Prinzip beim Launch von neuen Websites.

Den Mittelweg finden

Selbstverständlich ist immer ein gutes Maß zu finden zwischen Diskussion, Besprechungen, Abwägen von Vor- und Nachteilen, Stärken/Schwächen und Chancen/Risiken (kurz SWOT aus dem engl. strength, weakness, opportunity, threat), Studien, Erhebungen und der Meinung von Mitarbeitern.

Letztlich wird in Sachen Kommunikation und Vertrieb nur messbar, was in der Zielgruppe sichtbar wird. Daher spricht viel dafür, die Realisierung nicht zu vergessen.

(André Brömmel, Geschäftsführer Punktmacher GmbH9

Pareto-Prinzip 80:20

Auf das Pareto-Prinzip ist Punktmacher schon früher eingegangen (s. unter Suche auf Website “Pareto”). Der Grund: Das Prinzip macht deutlich, dass in vielen Fällen z.B. ein Ziel bereits zu 80% erreicht wird mit 20% der Mittel. Heißt auch: um 100% Zielerreichung zu erreichen, sind weitere 80% Aufwand nötig. Und hier sind Unternehmer, Geschäftsführer, Marketingexperten, Vertriebsleiter und Produktmanager gefordert. Deren Fingerspitzengefühl entscheidet darüber, ob ob und wann Produkte auf den Markt gehen und mit welchem Zielerreichungsgrad (80%, 90% oder 100%).

Kunden bzw. Zielgruppen sind die einzigen, die darüber entscheiden, ob ein Produkt floppt oder erfolgreich wird

Klar ist, dass erst beim Kunden selbst oder einem Pre-Test (bei dem letztlich ja Kunden angesprochen und deren Reaktion getestet wird) die Frage beantwortet wird, ob das Produkt oder die Leistung erfolgreich wird bzw. ist oder nicht. Alles andere ist und bleibt graue Theorie. Letztlich wissen wird man es erst, wenn man es wirklich gemacht hat.

Die Entscheidung über Erfolg und Misserfolg trifft der Kunde.

Theresa Steven, Beratung bei Punktmacher GmbH

Punktmacher Theresa Steven arbeitet in der Kundenberatung.

Machen Sie einen kommunikativen Punkt – über 500 Karten wurden bereits versendet

Punktmacher hat sich die Mühe gemacht, ein Visual zu gestalten, das den Umstand des darüber Sprechens und des Machens auf den Punkt bringt. Und Punktmacher bietet Unternehmen und Personen an, diese Karten kostenlos zu bestellen (je 5 Stück). Die Rückseite ist unbeschriftet und kann daher für eigene Botschaften gut genutzt werden.

E-Mail an: mail@punktmacher.de mit dem Stichwort “Machen-Karte”

Unternehmer, die in der Aussage für sich oder Mitarbeitern eine Motivation erkennen und daran erinnern möchten, können jeweils 5 dieser Postkarten bei Punktmacher kostenlos anfordern: mail@punktmacher.de mit dem Stichwort “Machen-Karte”Punktmacher wünscht gute Gespräche beste Ergebnisse!