Websites online von Punktmacher – CMS inklusive

News vom 1. Februar 2021
Auf den Punkt:

Websites sind im Grunde nichts anderes als ein technischer Rahmen, in dem Inhalte eingefügt und als Ergebnisanzeige online dargestellt werden. Demzufolge ist der Inhalt (Content) weiterhin der treibende Faktor für eine erfolgreiche Ergebnisanzeige. Unternehmen sollten darauf achten, dass die Technik, das CMS nach aktuellen Erfordernissen programmiert und die Seite mit komplettiertem Inhalt online geht.

Die Website ist das Schaufenster eines Unternehmen und daher elementarer Bestandteil der Unternehmenskommunikation.

 

„Was nicht im Web ist, existiert nicht.” Dieser Satz wurde bereits Anfang des Jahrtausends geprägt und an dessen Richtigkeit ist heute kein Zweifel mehr. Einige, sehr wenige Beispiele mögen hier die Ausnahme von der Regel sein. Die Aufgaben einer Website sind vielfältig und zu ihnen zählen u.a. die Markenkommunikation zu unterstützen, Informationen für potenzielle Kunden und potenzielle Mitarbeiter bereitzustellen sowie Landingpages zu liefern für Online-Kampagnen, Posts oder Presseartikel.

 

Standards bei Punktmacher
Punktmacher hat aus der Erfahrungen der letzten Jahre eine konsequente interne Vorgabe für Websites von Punktmacher beschlossen zum Vorteil seiner Kunden. Das bedeutet, dass die Website für Kunden immer folgende technischen Finessen voreingestellt bzw. inkludiert sind (tlw. nur sichtbar, wenn mit Content gefüllt):

  • CMS immer inklusive
  • gestalteter Downloadbereich (s. FLECK Downloadbereich)
  • FAQ (Frequently Asked Questions)
  • Glossar
  • Stellengesuche Google for Jobs konform
  • Kontaktformular
  • Google Map-Integration
  • Volltextsuche
  • u.v.m.

O.g. Details sorgen für mehrere Vorteile auf Kundenseite. So verbessert sich durch die Volltextsuche und FAQ die Usability, die Suchergebnisanzeige verbessert sich durch das Einfügen eines Glossars und die Zahl der Bewerbungen erhöht sich durch die Konformität auf Google for Jobs.

 

Jetzt Kontakt aufnehmen

Bei Anruf: Termin!

Telefon: +49 2043 29 50 84-0

E-Mail: info@punktmacher.de

Oder kommen Sie uns einfach besuchen:
Bottroper Straße 136 | 45964 Gladbeck

 

Erster kommunikativer Punkt für FLECK GmbH gemacht – Weiterentwicklung folgt peu à peu
Für den Hersteller von Dachzubehör hat Punktmacher die digitale Präsenz neu konzipiert, programmiert und mit Content befüllt. Dabei wurde bereits bei der Entwicklung darauf geachtet, dass weitere digitale Tools z.B. für die Zielgruppe Dachhandwerker/Dachdecker technisch integriert und in den folgenden Monaten eingebaut werden können. Das sorgt für Berechenbarkeit und Effizienz.

Website, erstellt mit dem Content Management System (CMS) WordPress mit umfangreicher Entwicklung des UX-Design (User Experience Design) und dem Ergebnis in Form einer Suche auf der Startseite „Wonach suchen Sie?“, die binnen 2 Klicks zum Ergebnis führt.

 

Knapp 7.000 Euro Invest – 10 Jahre Laufzeit = 700 Euro/Jahr für eine erfolgreiche Website
Punktmacher hat mittlerweile zig Websites online gebracht, eine davon aus 2010, die nach über 10 Jahren (heute 2021) und minimalen Änderungen noch immer online ist. Das könnte man als effizient bezeichnen. Selbstverständlich gibt es Mietmodelle von 99 Euro/Monat aufwärts. Und wenngleich diese Baukasten-Seiten meist nicht individualisierbar sind und man einen festen Ansprechpartner auf Anbieterseite vergeblich sucht, der sich mit dem Unternehmen, dessen Zielgruppe und Situation auseinandersetzt, suchen vor allem kleine und mittelständische Unternehmen anfangs ihr Heil in diesen Angeboten.

 

Jetzt direkt Termin buchen.

 

Eine Website für TGA-Planungsbüro – überschaubar im technischen Handling, umfangreich in Sachen Content
Gerade im B2B haben Websites den Auftrag, gefunden zu werden und zu informieren. Auf Entertainment kann daher verzichtet werden. Das Beispiel einer klaren und im Handling einfachen Website ist das TGA-Planungsbüro Unnebrink.

Besonders komplex war Integration der vielen, teilweise neuen Projekte, die im Referenzbereich dargestellt und dazu jedes Bild eine Bildunterzeile erhalten sollte. die nicht nur technisch richtig, sondern auch eine Besonderheit hervorheben sollte.

Clara Stabrodt, Punktmacher GmbH

 

Clara Stabrodt, Kundenberaterin bei Punktmacher GmbH

 

Planungsbüro Unnebrink
Im Zuge der Entwicklung der Website wurde ein kleines Corporate Design entwickelt. Bei der Gelegenheit wurde das Logo überarbeitet und von bisherigen Seitenverhältnis 6:1 auf ca. 5:3 optimiert.

 

Website RAZ – Regionales Arbeitszentrum Herzogenbuchsee
Die frühere Website war weder responsiv, noch erfüllte sie die Mindestanforderungen der Usability durch User und Adminstrator. Eine komplette Neuprogrammierung inklusive Konzeption der Informationsarchitektur war nötig.

Umsetzung einer neu-programmierten Website (inkl. CMS in WordPress) auf Grundlage eines neu entwickelten Corporate Designs, Durchführung eines Fotoshootings zur Herstellung des nötigen Bildmaterials. Entwicklung einer Informations-Architektur unter Berücksichtigung des UX-Designs sowie Füllen der kompletten Website mit Texten zum Launch der Seite.

 

Eine Website braucht mehrere Dinge, um lange „gut gefunden“ zu werden – in doppelter Hinsicht
Neben einer an die Zielgruppe angepasste Konzeption der Informationsarchitektur braucht es ein sehr gutes UX-Design und UI-Desig, eine zeitgemäße, also top-moderne Programmierung, Inhalte, die eingebaut und gepflegt werden und – am wichtigsten – jemanden, der später Änderungen und Anpassungen auf einfache Art und Weise realisieren kann. Ist das gegeben, ist ein ROI zum Investment der Website zu erwarten.

 

Jetzt Kontakt aufnehmen

Bei Anruf: Termin!

Telefon: +49 2043 29 50 84-0

E-Mail: info@punktmacher.de

Oder kommen Sie uns einfach besuchen:
Bottroper Straße 136 | 45964 Gladbeck

News vom 1. Februar 2021
Auf den Punkt:

Websites sind im Grunde nichts anderes als ein technischer Rahmen, in dem Inhalte eingefügt und als Ergebnisanzeige online dargestellt werden. Demzufolge ist der Inhalt (Content) weiterhin der treibende Faktor für eine erfolgreiche Ergebnisanzeige. Unternehmen sollten darauf achten, dass die Technik, das CMS nach aktuellen Erfordernissen programmiert und die Seite mit komplettiertem Inhalt online geht.